Sabine Lück und Ingrid Alexander
Sabine Lück und Ingrid Alexander

Wer wir sind

Zur Geschichte von Generation-Code ®

Bereits 1993  entdeckten wir, wie schon erwähnt,  durch  unsere gemeinsame psychotherapeutische Arbeit  den archaischen Grundkonflikt des Menschen, gefangen in dem Konflikt zwischen  seiner existenziellen Abhängigkeit von seiner Herkunftsfamilie und seinem angeborenen Autonomiebestreben und den daraus resultierenden Treuevertag mit den Eltern. Viele Jahre der Erforschung und Überprüfung unserer Hypothesen sind seither ins Land gegangen und mündeten schließlich in einem gereiften, stimmigen Konzept, die Auflösung des sog. Codes gelingen zu lassen und damit die Voraussetzung für die Entwicklung von authentischer Identität reifen kann. Hier weiter über den Generation-Code lesen

Sabine Lück

Institutsleitung ITP

  • Dipl.Soz.päd. geb. 1964
  • Psychologische Psychotherapeutin
  • Kinder-und Jugendpsychotherapeutin
  • Zertifizierte Systemische Therapeutin DGSF
  • Seit 2004 niedergelassen als PP/ KJP der KVN Niedersachsen Wendeburg (nähe Braunschweig) 
  • Lehrtherapeutin ITP

Ausbildungen in:

  • Integrativer Eßstörungstherapie I. Alexander
  • Intergativer Paar- und Familientherapie Prof.M. Kirschenbaum
  • NLP Thies Stahl HH
  • Schmerztherapeutisches Kolloquium HH
  • Traumatherapie
  • PBSP (Al Pesso Diane Pesso-Boyden) Osnabrück
  • Feeling Seen Michael Bachg Osnabrück

 

Psychotherapeutisch tätig seit 1993.

  • Bis 1999 tätig im Therapiezentrum für Essstörungen (die Brücke e.V. HH)
  • Bis 2004 als PP und KJP in eigener Praxis Hamburg

Entdeckung des Archaischen Grundkonfliktes zwischen Eltern und Kindern und den Loyalitätsvertrag des Kindes mit dem jeweiligen Elternteil.

  • Entwicklung des Konzeptes Generation-Code seit 1994.
  • Seit 2011 Ausbilderin zur GCP.
  • Weiterentwicklung des GC zu Generation-Code for Kids, einer neurobiologischen transgenerativen Familientherapie.
  • 2012 Verlagsgründung Glückspiele Verlag für Therapeutische Spiele und Materialien. www.glueckspiele.info
  • 2012 Entwicklung des Coaching Konzept Spiele Apotheke®

Arbeitsschwerpunkte:

  • Transgenerative Traumatherapie
  • Familientherapie
  • Eltern-Kind-Therapie
  • Essstörungen
  • Lehrtätigkeit systemische Therapie und Beratung
  • Referententätigkeit (Fachtage/Kongresse/Inhouse Schulungen)

Ingrid Alexander

Institutsleitung ITP

  • Dipl.Soz.päd. geb. 1946
  • Psychologische Psychotherapeutin
  • Niederlassung in KV Praxis Hamburg bis 2015
  • Kinder-und Jugendpsychotherapeutin
  • Zertifizierte Systemische Therapeutin DGSF
  • Systemische Supervisorin DGSF
  • Lehrtherapeutin im von der DGSF anerkannten Institut für Systemische Praxis (ISP)
  • Lehrtherapeutin ITP

 Ausbildungen in:

  • Integrativer Paar- und Familientherapie Prof.M. Kirschenbaum
  • Integrativer Körperpsychotherapie
    (Hilda Billion)
  • Hypnotherapie (MEG)
  • Ressourcen-orientierte Psychotherapie (Guido Wolf)
  • Traumatherapie EMDR (EMDRIA), sowie Prof.M. Kirschenbaum
  • Systemische Organisationsberatung und Supervision
  • PBSP Practitioner (Alberto Pesso, Lowijs Perquin)

 

Psychotherapeutisch tätig seit 1985

  • 1986 Bis 1999 tätig im Therapiezentrum für Eßstörungen (Die Brücke e.V in HH)
  • Seit 2005 KV Niederlassung endgültige in HH als PP/TP
  • Seit 2016 Privatpraxis HH

1994 Entdeckung des Archaischen Grundkonfliktes zwischen Eltern und Kindern und dem daraus resultierenden Loyalitätsvertrages des Kindes mit seinem jeweiligen Elternteil.

  • Fortlaufend Weiterentwicklung des Konzeptes Generation-Code®
  • Seit 2011 Angebot Weiterbildung zum Generation-Code-Practioner
  • Curriculum Entwicklung Generation-Code®

 Arbeitsschwerpunkte:

  • Eßstörungen
  • Paar-und Familientherapie
  • Transgenerative Traumatherapie
  • Psychosomatik und Supervision.
  • Lehrtätigkeit Systemische Therapie und Beratung, Work-Shops