Weiterbildung

Zum Systemischen Therapeut/Berater DGSF

Hier werden Grundlagen familientherapeutischer, systemischer Schulen, systemische Diagnostik unter Einbeziehung transgenerationaler Prozesse vermittelt. Wissenschaftstheoretische und epistemologische Positionen, differenzielle Indikationsstellung, Einsatzbereiche, Settings der systemischen Therapie praxisnah unterrichtet und eine individuelle Bezugsmöglichkeit zur individuellen praktischen Arbeit individuell hergestellt. Bitte lesen Sie dazu mehr in unserem Curriculum unter Weiterbildungsinhalte.

Die Ausbildung zum systemischen Therapeuten/Berater umfasst eine 2-3 jährige Weiterbildung, die durch eine sorgfältige Evaluation abgeschlossen wird. Die Zertifizierung zum Systemischen Therapeut/Berater durch die DGSF ist beantragt und wird erwartungsgemäß ab 2017 möglich sein.

 

Die Weiterbildung ist in eine Basisausbildung (1 Jahr) und eine vertiefte Ausbildung (2 Jahre) aufgeteilt. Ein Quereinstieg ist möglich. Sollte eine Zertifizierung nicht angestrebt werden, kann eine verkürzte Weiterbildung absolviert werden, die jedoch nicht zum Titel Systemischer Therapeut berechtigt.

 

Bitte lesen Sie dazu unsere Weiterbildungsübersicht und das Weiterbildungscurriculum.

 

Neben praktischen und theoretischen Lehrinhalten, wird auch Gelegenheit gegeben, im Rahmen der Selbsterfahrung den eigenen Loyalitätsvertrag mit den Eltern zu beleuchten um ihn in seiner Bedeutung für das eigene Geworden-Sein zu verstehen. Die TeilnehmerInnen sollen zusätzlich zu den vermittelten systemischen Lehrinhalten, dazu befähigt werden, das Konzept GENERATION-CODE selbstständig durchführen zu können.  

Zugangsvoraussetzungen

(nach DGSF Vorgaben siehe auch DGSF Eingangsvoraussetzungen zertifizierte Weiterbildung systemischer Therapeut/Berater) sind:

  1. a) Hochschulabschluss  mit sozial-/humanwissenschaftlicher Ausrichtung und psychosoziale Praxiserfahrungen oder 
    b) ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen Bereich und zusätzlich eine abgeschlossene beraterische oder therapeutische Aus-/ Weiterbildung im Umfang von mind. 200 UE oder
    c) ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige beraterische und/oder therapeutische Berufstätigkeit im klinischen Kontext oder im Bereich Therapie/Familientherapie.

  2. Möglichkeit zur Umsetzung Systemischer Therapie / Familientherapie und/oder Systemischer Beratung während der Weiterbildung.

Bei Interesse an dieser Weiterbildung senden wir Ihnen gern unseren Flyer und aktuelle Daten zu.